Hundefutter: Achten Sie auf ein hochwertiges Hundefutter

Die meisten der Hundefutter, die heute in den Regalen stehen, sollen die einzige Nahrungsquelle für unsere Haustiere sein. Diese Lebensmittel sind auf dem Etikett als “vollständig und ausgewogen” gekennzeichnet. Um diese Erklärung verwenden zu können, muss das Lebensmittel gesetzlich bestimmte Mindestanforderungen oder Höchstanforderungen erfülle.

Wenn es um die Wahl einer geeigneten Ernährung für Ihr Haustier geht, ist es wichtig, das Alter Ihres Haustieres, den Körperzustand, medizinische Probleme und sogar die Rasse zu berücksichtigen.

MUSKELTONUS UND KÖRPERZUSTAND

Jede einzelne Zelle im Körper besteht aus Protein. Es ist integraler Bestandteil des Aufbaus von Haut, Haaren, Muskeln, Organen und anderen Geweben. Protein ist notwendig, um geschädigte Zellen zu reparieren und neue zu bilden. Protein ist besonders wichtig für junge, wachsende und schwangere Tiere. Das Protein in der Ernährung Ihres Hundes sorgt dafür, dass er in der Lage ist, starke Muskeln aufzubauen und zu erhalten. Aus diesem Grund sollte eine der ersten Zutaten auf einem Hundefutter-Etikett eine Proteinquelle sein (Huhn, Rindfleisch, etc.).

GESUNDHEIT DER HAUT UND DES HAARKLEIDES

Jeder weiß, dass ein Hund mit einem reichen, glänzenden Haarkleid höchstwahrscheinlich bei guter Gesundheit ist. Dies liegt daran, dass Hunde, die das richtige Gleichgewicht der Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren essen, eine gesunde Haut haben, die Haare mit einem schönen Glanz produziert. Trockene Haut führt zu Haar, das leicht spaltet, bricht und leicht ausfällt. Lebensmittel mit ausreichenden Omega-3-Fettsäuren wirken entzündungshemmend, um Juckreiz und andere Reizungen durch Allergien oder Umwelteinflüsse (z.B. niedrige Luftfeuchtigkeit im Winter) zu reduzieren.

VERDAUUNG UND AUSSCHEIDUNG

Kohlenhydrate liefern Ballaststoffe, die die Verdauung und Ausscheidung unterstützen. Hundefutter ist so formuliert, dass die benötigten Nährstoffe für das Verdauungssystem Ihres Hundes leicht verfügbar sind und somit vom Körper leicht aufgenommen werden können. Die Verdaulichkeit ist wichtig, damit Ihr Hund alle Nährstoffe in seinem Futter verwenden und seinen Körper leicht von Abfallprodukten befreien kann. Das Futter Ihres Hundes sollte alle Nährstoffe liefern, die er benötigt, während er nur ein Minimum an Stuhl produziert, der als Endergebnis aufgenommen wird.

Tipps zur Fütterung von Haustieren zu beachten

Einige Ideen für die individuelle Fütterung von Haustieren beinhalten:

  • Füttern Sie kleinere Mahlzeiten zwei- bis dreimal am Tag anstelle von freier Ernährung, indem Sie die gesamte Tagesportion auf einmal bereitstellen.
  • Platzieren Sie Haustiere in getrennten Räumen zur Fütterungszeit und geben Sie ihnen 15 bis 20 Minuten Zeit, um eine Mahlzeit zu beenden.
  • Wenn Sie Hunde und Katzen in getrennten Räumen nicht trennen können, verteilen Sie die Futterschalen an verschiedenen Enden des Raumes, in dem die Fütterung stattfindet, und überwachen Sie sie genau.