Botox in der Klinik in Baden-Baden: Faltenkorrektur

Diese einzigartige Methode wird Sie von mimischen Falten befreien.

Wenn Botox eingeführt wird, entspannen sich die Muskeln und mimische Falten werden geglättet. Während der individuellen Konsultation in der Klinik der Schönheitschirurgie in Baden-Baden können Sie weitere ausführliche Informationen über den Wirkungsmechanismus des Medikaments und Haltbarkeit des Effekts erhalten.

Bei dieser Prozedur wählt man nicht nur Dosierung von Medikament, sondern auch bestimmt man spezielle Punkte für Einführung des Präparats. Unbedingt werden alle individuellen Besonderheiten Ihres Organismus berücksichtigt. Es ist auch zu bemerken, dass der Effekt vom Medikament bei jedem Patienten unterschiedlich ist.

Warum ist Botox so populär?

  • Botox ist eine Alternative für etliche plastische Operationen, weil das die Falten effektiv glättet;

  • Das kann problemlos zusammen mit plastischen Operationen verwandt werden;

  • Das ist leicht benutzbar;

  • Das wird erfolgreich von Kosmetologen und plastischen Chirurgen weltweit in Praxis benutzt.

Zurzeit sind Injektionen in Stirn-, Zwischenbrauenregion, sowie auch Einführung vom Präparat in die periorbitale Zone zwecks des Loskommens von «Krähenfüßen» die wirksamsten Prozeduren. Mithilfe dieser Prozeduren sehen sie junger ohne jeweilige plastische Operation aus. Sie können scheinen und lächeln, denn sogar tiefe Falten verschandeln ihr Gesicht während des Lächelns nicht mehr. Der Effekt bleibt im Laufe von 6 Monaten bestehen.

Behandlung von Hyperhidrose

Botox wird auch für Behandlung von Hyperhidrose verwandt. Hyperhidrose ist übermäßige Schweißproduktion, woran viele Menschen leiden. Schweißausbrüche in Handflächen, Füße, Achselzone bereiten Unbequemlichkeiten nicht nur einem Menschen selbst, sondern auch allen seinen Mitmenschen.

Bei Behandlung von Hyperhidrose führt man das Medikament lokal zum Beispiel in der Achselzone ein. Botox blockt die Funktion der Schweißdrüsen auf Dauer, wodurch Menschen solches peinliche Problem wie übermäßige Schweißproduktion loswerden. In ein paar Monaten ist der Effekt zu Ende und Funktion der Schweißdrüsen wird erneuert. Man kann diese Prozedur in einigen Monaten wiederholen lassen.

Vorteile von Botox

  • Botox ist komplett unschädlich für Organismus.

  • Das ist hochwirksam: Die durchschnittliche Wirkungsdauer des Präparats beträgt 6 Monaten.

  • Ihr Gesicht wird zu keiner Maske und kann alle Emotionen ausdrücken, wie bisher.

  • Praktisch ist Botox ein unschädliches Medikament, das in mehr als 50 Ländern der Welt erlaubt ist.

  • Das Präparat wird im Laufe von über 20 Jahren verwandt. Es gibt keine Angabe über mögliche nachteilige Folgen nach der vielfachen Verwendung vom Medikament. Nebenwirkungen vorkommen aber nur selten.

  • Einfachheit: Die Prozedur der Faltenentfernung ist ziemlich einfach und wird ambulant durchgeführt. Die Prozedurdauer beträgt erst 10 Minuten.

  • Einzigartigkeit: Indem Botox gezielt und selektiv auf mimische Falten wirkt, unterscheidet das von anderen kosmetischen Präparaten.

  • Schmerzlosigkeit: Das Medikament wird durch ultradünne Nadeln eingeführt. Empfindung bei der Prozedur kann man mit dem Mückenstich vergleichen.

  • Botox hat nur unwesentliche Kontraindikationen. Die Hauptkontraindikationen umfassen Schwangerschaft, Laktationsperiode, Hämophilie, neurologische Erkrankungen, entzündliches Geschehen in der Region der Injektionseinführung und Inkompatibilität mit etlichen Präparaten.

Wie wirkt Botox?

Botox beseitigt den Hauptgrund des Faltenaufkommens, der in Aktivität der mimischen Muskeln besteht.

Botox ist ein Naturstoff. Botox formiert dauernde Blockade der Nervenimpulsübergabe in die Muskelfasern. Und das hat dauerhafte Muskelentspannung zur Folge. Entspannung der mimischen Muskeln beseitigt und glättet Falten. Auf dieser Weise kann man auch weiter sein Gesicht kontrollieren.

Wann braucht man Botox?

  • Es gibt mimische Falten in Region des Gesichts und der Haut;

  • Übermäßige Schweißproduktion in den Handflächen, Füßen, Armhöhlen.

Besonderheiten der Prozedur:

  • Dosierung und Punkte für Einführung des Präparats werden vom Arzt individuell mit Rücksicht auf Besonderheiten des Organismus bestimmt.

  • Um ein nachhaltiges Ergebnis zu erreichen, muss man 3-4 Botox-Injektionen im Abstand von 4-6-8 Monaten applizieren lassen.

Was sollte man nach der Prozedur machen?

  • 4 Stunden nach der Prozedur sollte man aufrechte Körperlage halten;

  • 12 Stunden nach der Injektion sollte man das Gesicht nicht anfassen;

  • Sie müssen für die Prozedur eine solche Zeit wählen, dass Sie nach der Injektion eine Möglichkeit hätten, sich dauernd zu erholen;

  • Im Laufe von 24 Stunden nach der Prozedur darf man keine aktiven mimischen Bewegungen mit den Muskeln, wohin Botox eingeführt wurde, machen.