Was kostet der Schlüsseldienst?

Wer fragt „Was kostet der Schlüsseldienst“ meint damit im Regelfall die Frage nach den Kosten einer einfachen Türöffnung, wenn die Tür ins Schloss gefallen ist und der Schlüssel ist noch in der Wohnung, – wurde aber nicht zum Abschließen des Schlosses genutzt. Der klassische Fall einer bloß zugefallenen Tür.

Ein guter Schlüsseldienst wird schnell und preiswert helfen können

Ein guter Schlüsseldienst wird in solchen Fällen häufig gut und schnell helfen können. Dafür bietet ein seriöser Schlüsseldienst gerne auch einen Festpreis an. Dies kann von Schlüsseldienst zu Schlüsseldienst variieren, wird aber im fairen Bereich bleiben.

Verbraucherzentralen sehen die Öffnung einer lediglich zugefallenen Tür bei Berechnungen von maximal 90 Euro inkl. Anfahrt als fair bepreist an – tagsüber in der Woche. Einsätze in der Nacht oder am Wochenende sollten laut Verbraucherzentrale nicht deutlich über 140 Euro kosten, wenn man von fairen Preisen spricht. Unseriös sind in solchen Fällen auf jeden Fall Preise von mehreren Hundert Euro oder gar größer als 500 Euro, wie sie manchmal von schwarzen Schafen verlangt werden.

Festpreis mit dem Schlüsseldienst vereinbaren

Der Schlüssel zum Glück ist für den Auftraggeber die Vereinbarung eines Festpreises mit dem Schlüsseldienst. Dann ist man vor unangenehmen Überraschungen bei der Rechnungstellung geschützt. Dazu muss man natürlich schon bei der Auftragserteilung das Problem möglichst genau und zutreffend schildern.

Sprechen Sie über Kosten der Anfahrt und Zusatzkosten

So manches schwarze Schaf im Bereich der Schlüsseldienst ist ein Meister im Erfinden von Zusatzkosten, die man zusätzlich zum vereinbarten Preis auf der Rechnung findet, so z.B.:

  • Anfahrtskosten

  • Einsatz Schlüsseldienst-Fahrzeug

  • Spezialwerkzeuggebühr

  • Zuschlag für besonders aufwändig zu öffnende Tür

  • Zuschlag für zweiten Monteur

Schon bei der Beauftragung sollte man also fragen, welche Kosten noch hinzukommen können, dann hat man Klarheit.

Dreimal „A“ ist oft teuer

Vergleicht man die Preise unterschiedlicher Schlüsseldienste, wird man häufig feststellen, dass die Schlüsseldienste, die mit „AAA….“ Im Telefonbuch werben, zwar viel Geld für großformatige Anzeigen ausgeben, aber bei den Preisen dann häufig deutlich teurer liegen als der lokale ortsansässige Schlüsseldienst, der unter Umständen seit Generationen vor Ort seine Dienste anbietet. Mit Bezeichnungen wie „AAA“ oder „A.A.A.“ soll nur erreicht werden, dass man im Telefonbuch oder Branchenbuch ganz oben erscheint, wenn alphabetisch sortiert wird.

Das bedeutet dann aber nicht, dass man auch die niedrigsten Preise hat.